Über das Sein im Werden (4)

Eine unmittelbare Geschichte der reinen Gegenwart

zu Teil (1) der Geschichte

zu Teil (2) der Geschichte

zu Teil (3) der Geschichte

Ein lautes Pochen machte sich breit und bemächtigte sich ihres Körpers. Es stürmte durch die leblosen Adern in ihren Beinen und zwängte sich durch totes Gewebe. Bis auf einmal etwas in ihr platzte. Sie wusste nicht was es war. Sie wurde förmlicher auseinander gerissen von einer unglaublichen Kraft, die ihren Innenraum erfüllte wie die wortlose Sehnsucht nach dem Meer des Lebens. „Was passiert da mit mir?“, hörte sie sich leise wimmern. Sie fürchtete sich und wusste nicht, wie ihr geschah. Alles ging so rasend schnell. Zuerst das linke Bein, was fast zerbarst vor Schmerz, dann das rechte Bein, das sich erhitzte wie die Feuersglut der Sonne selbst. Angst erfasste sie und sie begann zu schreien. Lautlos zunächst in ihrem Innern. Ein Blitz durchfuhr ihr Rückgrat in sonderbaren Spiralen und sie erschrak ob einer brutalen Heiterkeit, die sie nicht kannte. Der innere Schrei verflüchtigte sich in ihren Kopf, der vor lauter Schrecken zu zerbersten drohte. Doch es kam anders. Ein leiser Schrei entstarb ihrer Kehle und hallte hinaus in den Weltenraum. So laut wie ein tobender Vulkan. Das Echo ertrank in ihren Ohren und schwamm auf der Oberfläche ihres Trommelfells. Sie versuchte zu verstehen, was gerade passierte. Und die Ewigkeit blieb stehen. Eine neue Zeit begann.

… zu Teil 5 der Geschichte

    … to be continued und fortgeschrieben von Moment zu Moment …

© 2014-2017 Text by Birgitta Borghoff (10. März 2017). brückenwege.ch. All rights reserved.

Foto: Pinterest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s