Über das Sein im Werden (7)

Eine unmittelbare Geschichte der reinen Gegenwart zu Teil (1) der Geschichte zu Teil (2) der Geschichte zu Teil (3) der Geschichte zu Teil (4) der Geschichte … Der Wecker schrillte bedingungslos. Unablässig dröhnte es in ihren Ohren. Nur langsam zwängte sich unbeugsames Tageslicht zwischen die Lider ihrer wundersamen Augen. Sie blinzelte und horchte auf. Was […]

Wenn Altes stirbt 

💫✨🌟 Ein Elfchen für Dich zum heutigen Neumond. Ich wünsche Dir viel Liebe und Kraft für den NEU-Beginn und beim Loslassen dessen, was nicht (mehr) zu Dir gehört, weil es nicht Deinem wahren Seelenwesen entspricht und Du JETZT verabschieden darfst.  🌟✨💫 Herzlichst, Birgitta

Über das Sein im Werden (6)

Eine unmittelbare Geschichte der reinen Gegenwart zu Teil (1) der Geschichte zu Teil (2) der Geschichte zu Teil (3) der Geschichte zu Teil (4) der Geschichte … Der Wecker schrillte bedingungslos. Unablässig dröhnte es in ihren Ohren. Nur langsam zwängte sich unbeugsames Tageslicht zwischen die Lider ihrer wundersamen Augen. Sie blinzelte und horchte auf. Was […]

Spiegelbegegnung

So riefst Du mich und ich Dich. Und sie spiegelte uns in ihrem Sein. Vernetzte Welten des Gleichklangs im grossen Ganzen. Und sie lächelte, weil sie die Sonne aufgehen sah in beiden zugleich. In ihm, der einem kleinen Jungen gleich, unbeugsam und brav zugleich seine Pflicht tat und dabei dem reinen Chaos entfloh. Und in…

verWANDELUNG

Über die verWANDELUNG in der Osterzeit schreibe ich heute in der Rubrik  wortbrücken ~ poesie auf der brückenwege Website. Direkt zum Beitrag geht es hier. Ich wünsche Dir von Herzen FROHE OSTERN ~ Mögest Du leicht und frei durch Deine verWANDELUNG schreiten und in tiefstem Liebesbewusstsein erwachen. ❤ Herzlichst, Birgitta Bild oben: Birgitta Borghoff (entstanden…

Die 4. Rauhnacht ~ 28. Dezember 2016

Ursprünglich veröffentlicht auf brückenwege blog:
Die 4. Rauhnacht vom 27. auf den 28. Dezember 2016 steht für den Monat April 2017. Der 4. Monat im Jahr steht für die unschuldigen Kinder und die Auflösung von Blockierendem. ~ Dazu gehören auch unsere eigenen inneren Kinder, zu denen wir oftmals keinen Bezug (mehr) haben.…

Dich neu erleben

Dich so zu erleben, ist nicht in Worte zu fassen. So unsagbar wortlos. Aber weit und weich. So weich wie niemals zuvor. Deine Weichheit und Sanftmut berührt meine Tiefe in grenzenloser Weitsicht. Ich möchte Dich halten – geborgen in meinen Armen. Und Dich wiegen wie ein Schleier im Wind. So warm und weich und zart…