Die 9. Rauhnacht ~ 2. Januar 2017

Ihr Lieben,

gerne veröffentliche ich hier zur ErINNERung nochmals meine Impulse aus dem lauschenden Sein zum Monat September 2017 (empfangen in der 9. Rauhnacht 2016).

Der 9. Monat im Jahr bringt grossen Segen mit sich. Im Wesentlichen geht es um die Kultivierung Deiner ureigenen Weisheit. ~ Kannst Du fühlen, wie Deine ureigne Weisheit Dein Wissen über die Wahrheit in Deinem Seelenkern wieder erweckt? ~ Ich wünsche Dir herzÖFFNENDE und REICHhaltige Erkenntnisse während der Lektüre.

Liebe Grüsse,
Birgitta

brückenwege blog

Die 9. Rauhnacht vom 1. auf den 2. Januar 2017 steht für den Monat September 2017.

Der 9. Monat im Jahr bringt grossen Segen mit sich. Im Wesentlichen geht es um die Kultivierung Deiner ureigenen Weisheit. ~ Die tiefe Geborgenheit im Schosse unserer MutterNaturzu erfahren, gehört mit zu den zentralen Themen dieser herbstlichen Zeitqualität. Doch was ist eigentlich mit Geborgenheit gemeint? Und wann kannst Du diese fühlen? Die Antwort liegt im Wort selbst begründet. In der Geborgenheit ist das Tätigkeitswort „sich etwas borgen“ „ver-borgen“. Was bedeutet das in der Tiefe? ~ Vielleicht weist es Dich darauf hin, dass die Geborgenheit selbst eine Seinsqualität darstellt, die uns Menschen nur „ge-borgt“, das heisst ausgeliehen ist. Sie ist also nicht etwas, was Du einfach so besitzt und was Dir für immer gehört. Sie muss oder darf zunächst von Dir hinter dem Schleier ihrer einstmaligen „Ver-borgen-heit“ gefunden oder zufällig ent-deckt werden. Um…

Ursprünglichen Post anzeigen 247 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s