Die 3. Rauhnacht ~ 27. Dezember 2018

Wenn das Grauen verschwindet,
Deine Schmerzen sind vorerst gelindert.
Du gibst Dich dem hin, 
was wahrhaft ist Dein Gewinn.

Folgst Du dem inneren Stern und haderst nicht, 
verlierst Du wahrlich an Gewicht.
Dieser Stern sich Dir als Gnade erweist, 
wenn Deine Seele Dir mehr vom Guten verheisst.

Wenn die 3. Rauhnacht Dein Herzchen streift, 
ist es Dir gelungen, Dich zu stellen über jedwelchen Streich.
Wahre Gelassenheit ist das Gebot der Stunde, 
um zu verlassen den Lauf der „Ehren“-Runden.

Geh‘ Deinen Weg ohne Unbehagen, 
tu‘ weder heut‘ noch morgen verzagen.
Vertrau‘ Dir in der Tiefe mehr und mehr,
Gib‘ Dein Herz für nichts anders mehr her, 

als für das feuerlösende Gold, 
so ist Dir auch die Gunst der Stunde hold.
Den Delphin als Krafttier Du gewinnst,
er als fröhlicher Begleiter an Deiner Seite schwimmt.
Er lehrt Dich spielen wie ein kleines Kind,
das Du fröhlich-beherzt nun in Deine Arme nimmst.
Es wimmert nicht, 
weil es Dich niemals vergisst 

sondern ruft Dich von Innen,
Damit Du gemeinsam mit ihm tust schwimmen 
und geniessen den Lauf des Lebens.
Wahrlich nichts mehr ist jetzt vergebens!

Denn Du endlich hast erkannt, 
dass der alte Bann der Sünde hält nichts mehr stand.
Stattdessen pure Liebe nur 
ist Deine neue Herzens-Richtschnur.

Säume nicht, 
vergiss‘ mein nicht.
Werde Licht, 
bis einst Dein falsches Herz in Stücke bricht 
und Du erntest ewiglich, 
was Dein Herz in wahren Wundern spricht.

(Birgitta Borghoff, empfangen in der 3. Rauhnacht, Bay of Fires, Tasmanien, 27.12.2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s