Von mutiger Kühnheit

Nur kühne Gedanken
weisen jenen in Schranken,
der mit dem Herzen versteht
und dadurch seine Seel‘ erhebt.
So entbindet er sich aus der alten Bindung,
was ihn kostet so manch‘ Überwindung.
Doch letztlich er weiss um den wahren Wert,
den seine Seele in der Tiefe nährt.
Und er beginnt den Gedanken der Kühnheit zu vertrauen,
um so den neuen Mut in sich aufzubauen.
Und er wird sich finden in sich selbst ganz und gar,
wie es gestern und morgen einst immer schon war.

(Impuls aus dem lauschenden Sein, 23./24.6.19, Birgitta Borghoff)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s